• Kontrollieren Sie täglich Ihre Füße (wenn nötig holen Sie sich ärztliche Beratung bei Beschwerden)
  • Pflegen Sie Ihre Füße täglich mit einer Creme (5-10 Minuten einziehen lassen und die Füße reinigen)
  • Tragen Sie immer angemessene Schuhe (auch zuhause)
  • Gehen Sie nie barfuß
  • Übergeben Sie die Versorgung Ihrer Füße an einen (Medizinisch)Pediküre oder Podotherapeuten, vor allem wenn Ihre Füße eine Abweichung haben.
  • Fußbäder sind nicht empfehlenswert.
  • Rufen Sie sofort Ihren Podotherapeuten an, wenn Sie eine Wunde an Ihren Füßen entdeckt haben.

 

Schuhberatung:

Weil die Füße sehr empfindlich sind, sind gute Schuhe sehr wichtig. Wenn die Konfektionsschuhe (aus dem Schuhgeschäft) nicht mehr richtig passen, wird es notwendig Maßschuhe anfertigen zu lassen. Durch eine Zusammenarbeit mit orthopädischen Schuhmachern ist es heut zu Tage möglich diese Schuhe schön und modern herzustellen.

 

Tipps wenn Sie Schuhe kaufen:

  • Kaufen Sie neue Schuhe immer am Nachmittag.
  • Ihre Füße sollen jedes Mal in der Länge und Breite gemessen werden.
  • Keine Nähte oder Stickereien an den abweichenden Fußstellen. Denken Sie dabei an Hallux Valgus (krumme große Zehen)
  • Auch die Innenmaße der Schuhe sollen gemessen werden. Wenn Ihr Gefühl verringert ist, können Sie auch nicht gut beurteilen ob ein Schuh zu klein ist. Dadurch können später riesen Problemen entstehen.
  • Ein Schuh der sich dehnt, weiter wird nach ein paar km oder eine bessere Passform kriegt, gibt es nicht. Er soll sofort angenehm zu tragen sein. Wenn nicht, ist das nicht der richtige Schuh für Sie.